Presse

www.derdetmolder.de (27.07.2014)

Detmold. Auf den ersten Blick ist scheinbar die Zeit stehen geblieben, und derStraßenverlauf scheint durch das Freilichtmuseum zu gehen, da an der historischen Tankstelle am Sauerländer Weiler mächtiger Betrieb zu herrschen scheint. Alles stilecht mit Karossen, passend zur Architektur der automobilen “Futterstation” lediglich der Tankwart fehlt in der Kulisse zwischen dem blitzenden Chrom und den üppig geschwungenen Kurven der Kotflügel.

 

Die bunten motorisierten “Krabbler” mit den sympathischen runden Augen  – sprich VW-Käfer – bestimmten die Szenerie am Samstag. Der Käferclub Gütersloh bevölkerte die Tanke mit 16 Käfern und öffneten für die Museumsbesucher so ein Fenster in die jüngere Vergangenheit von Deutschlands Straßen, das dem einen oder anderen in diesem oder jenem Detail aus der Kindheit vielleicht noch vertraut erschien. Die im Freilichtmuseumangerollten Käfer zeigten eine breite Palette des kultigen Autos aus verschiedensten Baujahren und Typen. Neben Cabriolets fanden sich frisierte Exemplare und sogar zwei regelrechte Raritäten: einer der Wagen ist ein absolutes Unikat, wurde doch nur ein einziger als Farb-Musterwagen in achatbraun-metallic lackiert und zwei von weltweit 2400 produzierten Käfern anlässlich des 50. Produktionsjahres des Fahrzeugs standen im Detmolder Freilichtmuseum in eleganter zinngrauer Metalliclackierung.

Ein Zufall war es, der die markanten Autos anlässlich der Tankstellenparty ins Museum führte. Auf der Suche nach einer passenden Kulisse für ihre Hochzeitsfotos im April des vergangenen Jahres stieß die überzeugte Käfer-Liebhaberin Nicole Wehmeier auf die Tankstelle im Freilichtmuseum. Hier bot sich nicht nur die gesuchte Szenerie für die Fotos, sondern es wurde auch die Idee geboren der Tankstation anlässlich der vom LWL geplanten Party mit etwas Benzin in der Luft, Gummi-Pneus auf dem Weg und geschwungenem Blech vor den Zapfsäulen etwas Leben einzuhauchen. Gedacht getan: die beiden Vorsitzenden des Gütersloher Käferclubs Christoph Döldissen und Marcel Müther-Westkämper begannen im Oktober mit der Organisation: Sie gründeten mit etlichen Gleichgesinnten denKäferclub, kontaktierten das Freilichtmuseum und die Oldtimershow war in “trockenen Tüchern”.

Vor der Idee, die historische Tankstelle mit den entsprechenden Requisiten zu präsentieren, begeistert fanden sich noch weitere Liebhaber alter Automobile anderer Marken und die Show konnte im Rahmen der Tankstellenparty auf zwei Tage ausgeweitet werden. Stand der Samstag ganz im Zeichen der VW-Käfer so ist der Sonntag allen anderen Marken gewidmet.
(www.derdetmolder.de) 

Die Glocke (09.04.14)

Download_Glocke_09.04.14
Glocke_08.04.14.jpg
JPG-Datei [650.4 KB]

Westfalenblatt (09.04.2014)

Download_WB_09.04.14
WB_09.04.14.jpg
JPG-Datei [364.7 KB]

Neue Westfälische (09.04.2014)

Download_NW_09.04.14
NW_09.04.14.jpg
JPG-Datei [2.0 MB]

Neue Westfälische (09.01.2014)

Zeitungsartikel "Neue Westfälische"
11 001.jpg
JPG-Datei [6.2 MB]

Die Glocke (28.12.2013)

Zeitungsartikel "Die Glocke"
glocke_13_12_28.png
Portable Network Image Format [26.4 MB]

Westfalenblatt (18.11.2013)